Konzert ausgefallen...?

 

Sie können mich auch auf CD hören - und sogar verschenken!

ANDREAS HERTEL QUINTETT

- neue CD "Sun on the Way" erscheint im April 2021 bei LAIKA Records! -

feat.

 

Jens Bunge - chromatische Mundharmonika

Heiko Hubmann - tp,flh

Andreas Hertel - p

Florian Werther - b

Jens Biehl - dr

 

 

Andreas Hertel, bekannt für gefühlvolle, originelle und melodische Kompositionen, sammelte mit seinen Bands bereits deutschlandweit Erfolge auf Club- und Festivalbühnen sowie bei der Fachpresse.

Nach den Alben "My Kind of Beauty" (Klangraum) und „Keepin’ The Spirit“ (Laika/nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik) beweist der Pianist nun auch mit seinem neuen Programm in Quintett-Besetzung sein Talent für eingängige und zugleich tiefgründige Arrangements.

Wie von selbst öffnen sich darin auch seinen hervorragenden Bandkollegen alle Freiheiten der individuellen Entfaltung ihrer Improvisationskunst.

Die Besetzung mit Trompete und chromatischer Mundharmonika ist dabei ebenso außergewöhnlich wie überzeugend!

 

Jens Bunge tritt seit vielen Jahren international auf, vor allem in Asien. Die Firma Hohner hat ihn als Endorser für ihre Instrumente verpflichtet und er wurde sogar von Toots Thielemans schon für sein Spiel gelobt. 

Langjährige, feste Größen in der hiesigen Jazzszene sind auch Heiko Hubmann und Florian Werther, die sowohl eigene Bands leiten, als auch als Sidemen in verschiedensten Gruppen auftreten. Hubmann ist auch Dozent an der Frankfurter Musikwerkstatt. 

Jens Biehl - vielseitiger und sehr gefragter Frankfurter Drummer und erfolgreich mit zahlreichen Bandprojekten vom Piano-Trio über Fusionjazz bis zur Bigband - trifft stets den richtigen Ton zur Unterstützung der Band - mal zurückhaltend und feinnervig, dann wieder kraftvoll und energetisch.

 

“Bestens miteinander vertraute Ausnahmemusiker ... Es sind nicht Dur oder Moll, sondern die Töne dazwischen, die Spannung erzeugen, Emotionen vermitteln oder dem Ohr schmeicheln.“

(Allgemeine Zeitung Landskrone – Guntersblum 06.02.2017)

 

„Vitalisierender Jazz mit Herzblut gemacht ... Dass er melodischen Jazz im Herzen hegt, bekennt der Pianist.... Mit viel Beifall und anerkennenden Kommentaren werden die brillanten Musiker von den ... Gästen ... bedacht. Ihre mit reichlich Herzblut gemachte, seelenvolle Jazzmusik hat die Zuhörer auf ihre Seite gebracht.“

(Hohenloher Zeitung 13.02.2017)