CDs

Die neue CD "Keepin' The Spirit" wurde nominiert für den

Preis der deutschen Schallplattenkritik 2016!
www.schallplattenkritik.de -   Longlist 1.2016 (pdf - Seite 11 / Jazz I)

 

"Keepin' The Spirit" kam in die Bestenliste 2015/Jazz bei iTunes!

 

"Eine hochenergetische Band mit frischen Eigenkompositionen auf hohem Niveau."  Jazz Podium 10/2016

 

Andreas Hertel-p

Lindy Huppertsberg-b

Jens Biehl-dr

- feat. Tony Lakatos (sax) und Dusko Goykovich (tp)! (in 7 Stücken)

 

Erschienen bei Laika Records Bremen!

 

REINHÖREN auf player.believe.fr

VIDEO: Demo-Video auf YouTube

 

PRESSE

„In jeder Komposition des Wiesbadener Pianisten Andreas Hertel schwingt der Spirit des Modern Jazz mit. Insofern wird das Statement des Plattentitels voll eingelöst.“

Stereo, November 2015

 

„Schwungvoll, soulful, locker und doch von hohem Niveau: ... Lebendige, frische Eigenkompositionen ... in äußerst stimmiger Stiltreue und kreativer Adaption einer wahrhaft zeitlosen Ära.“

Jazz Podium 10/2015 (Tobias Böcker)

 

"Acht von zwölf Songs stammen aus seiner Feder, Qualität und Emotionalität der Arrangements sprechen für sich... Die Songs klingen, als würden die fünf Musiker schon seit vielen Jahren zusammenspielen..."

Online-Rezension auf wegotmusic.de (Lars Christian)

 

„Das alles ist von erlesener Qualität, zeitlos und keineswegs epigonal... Daß zwei der ganz Großen des europäischen Jazz ... als Gäste mitwirken, adelt das Album zusätzlich. Jazzmusikalische Delikatessen wie diese sind rar und eben deshalb hier als besonders hörenswert empfohlen.“

Online-Rezension auf www.musenblaetter.de (Frank Becker)

 

„...ein kräftig swingendes Hörvergnügen, das auch bewegende Balladenmomente bereithält. Die Bläserbeiträge, sowie die Bass-Soli sind von spannender Meisterschaft und die Triointerpretationen bestes Kunsthandwerk. Ein richtig gutes Album also, und darum drei satte RONDO-Punkte.“

Rondo-Magazin 10.10.2015 (Thomas Fitterling)

 

„Bereits der Opener ‚Ratz-Fatz’ erinnert an die Zeit, als Künstler des Blue-Note-Labels... Stücke mit hohem Wiedererkennungswert schrieben. Dazu passen die motivreichen Improvisationen des Trompeters Dusko Goykovich und die des Saxophonisten Tony Lakatos. Die beiden prominenten Musiker sind Gaststars in Hertels auf Augenhöhe kommunizierendem Trio. Balladen wie ‚I’d Like To Know’ und ‚All My Life’ verraten sein Feeling für sensible Klänge.“

Fono Forum 14.10.15 (Gert Filtgen)

 

„Mit acht eigenkomponierten Huldigungen an die Großen des Genres aus der Feder Hertels und vier Fremdkompositionen beschwören die fünf Musiker sachkundig den Geist der Blue-Note-Ära. Und vor allem die beiden Gäste genießen die Situation... der Spaß an dem alten Spiel lässt sich mit Füßen wippen.“

Jazzthing Oktober 2015

 

„Die kreative Mischung aus zwei Dritteln Eigenkompositionen und einem Drittel Standards konnte beeindrucken und begeistern... Kunstvolle schöpferische Arrangements wechselten sich mit tief bewegenden Stücken ab, wobei nicht nur Tony Lakatos – genial am Saxofon – überzeugen konnte, sondern auch die anderen Musiker einen bleibenden Eindruck hinterließen... Diese Stücke werden nicht nur gespielt, sie erzählen Geschichten, die ein jeder nachvollziehen kann. Die Zuschauer honorierten trotz der Enge im Jazzkeller die Spielfreude der vier Künstler mit großem Applaus...“

Öffentlicher Anzeiger Bad Kreuznach 26.10.15

 

„...Bandleader Hertel wird zu Recht von Kritikern ein Feeling für sensible Klänge bescheinigt, er begeisterte mit ausgesucht schönen Arrangements und packenden Klavierparts, die das Beste aus Hard Bop und Soul Jazz vereinten. Die Interaktion der Quartetts verlief stets auf Augenhöhe... am mitreißenden Swing ebenso, wie an den traumverlorenen Balladenstücken.“

Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach 26.10.15

 

„Leichtigkeit und Unterhaltung auf hohem Niveau sind die Spezialität des Wiesbadener Künstlers... Wie seine Idole besitzt Hertel die Gabe mit Niveau zu komponieren und zugleich die Zuhörer zu unterhalten...

„Mein Ziel ist es, zeitlose Musik zu schaffen, die nicht nur für den Jazzliebhaber interessant ist...“, sagt Andreas Hertel. Dieses Ziel erreichen er und seine Partner auch mit der CD „Keepin’ the spirit“.

Mümpfers Jazznotizen – jazzpages.com 13.12.2015

 

„Zeitgenössischer Jazz, der sich in einer wichtigen Tradition sieht und begreift... aber er hält den Spirit mit eigenen Kompositionen am Leben. Es swingt, es groovt auf diesem Album, er hat ganz wunderbare Arrangements gefunden....

Hertel gelingt wirklich das Kunststück, Tradition von Blue Note Records und Leihgaben von Jazzgrößen einzuverleiben und mit aufzunehmen, aber das Ganze mit so einer Leichtigkeit, und eigenständig aufzuführen...

  Das Ganze hat ganz schnell eine Nominierung erhalten... für den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2016 ... die Chance, dass Hertel dabei sogar als Sieger hervorgehen wird, ist relativ groß und diesem Album „Keepin’ The Spirit“ wäre das durchaus zu wünschen...“

mdr figaro, Musik-Neuvorstellungen vom 28.12.15, Johannes Paetzold

 

Aktuelle CD-Rezension auf jazzhalo.be (12.01.2016)

 

„Begeisterten im Guntersblumer Kleinkunstkeller: Das Andreas-Hertel-Trio .... strotzte nur so von unbändiger Spielfreude... Begeisterter Applaus für ein virtuos swingendes Jazzkonzert an die drei genialen Musiker - den Komponisten und Pianisten Andreas Hertel, die Kontrabassistin Lindy Huppertsberg und den gefragten und renommierten Schlagzeuger Jens Biehl, die sich mit der Zugabe... bei dem Publikum und dem Jazzclub Rheinhessen bedankten.“

Allgemeine Zeitung Landskrone - Guntersblum 02.02.2016

 

1 Ratz-Fatz (AH) *

2 I’d Like To Know (AH) *
3 Blues for H.G. (O. Peterson)
4 Timelessness Remembered (AH) *
5 Avanti (AH) *
6 Waltz for Bill (AH) 
7 UH HUH (H. Mobley) *
8 All My Life (AH) *
9 Blues for Lindy (AH) 
10 Never Let Me Go (R. Evans - J. Livingston) 
11 One for Charlie (AH) 
12 I’m Getting Sentimental Over You (G. Bassman) *


total time 74:11

Dusko Goykovich - Trumpet, Flügelhorn *
Tony Lakatos - Tenor Saxophone *
Andreas Hertel - Piano 
Lindy Huppertsberg - Kontrabass
Jens Biehl - Schlagzeug

Rec. 29.-31.03.2015 Sound and More Tonstudio Darmstadt

Laika Records 3510328.2

 

CD-Info:

Keepin‘ The Spirit“ – ein Titel, wie er passender nicht gewählt sein könnte... ...mehr...

 

 

 

 

NIL Records Bremen NILR0012015
Andreas Hertel - Piano solo

total time: 58:10

 

Bestellen:

auf amazon

oder bei

www.zweitausendeins.de !

12,99 + Versand

 

Am 15.02.2015 erschien die erste Piano-Solo-CD von Andreas Hertel im bekannten Zweitausendeins-Versand!

 

Andreas Hertel:   ONLY  TRUST  YOUR  HEART

piano  ballads

 

Verträumte Jazzballaden - wunderschön zeitlos.

Musik, die den Hörer Zeit und Raum vergessen lässt.

„Sit back, relax and enjoy the music!"


Hörproben auf der Seite von NIL Records

Online-Rezension auf www.wegotmusic.de

Rezension des CD-Release Konzerts auf www.echo-online.de (Darmstädter Echo)

Titel:

 

1 A Time For Love (Webster/Mandel) 04:30

2 All You Can Sing (Andreas Hertel) 04:46

3 Milonga del Angel (Astor Piazzolla) 05:19

4 Sun On the Way (Andreas Hertel) 04:36

5 I Loves You, Porgy (Gershwin) 06:20

6 Susanna im Liebesfilm (Andreas Hertel) 03:22

7 Once Upon A Summertime (Mercer/Legrand/Barclay/Marnay) 04:58

8 Lotus Blossom (Billy Strayhorn) 04:04

9 My One And Only Love (Wood/Mellin) 05:33

10 Meditation (Andreas Hertel) 03:23

11 What Kind Of Fool Am I (Bricusse/Newley) 03:50

12 Wisdom of Your Heart (Andreas Hertel) 03:50

13 Only Trust Your Heart (Carter/Cahn) 03:39

 

Hörproben in Kürze!

 

Rezensionen

 

"Die Magie des Moments: “Only Trust Your Heart” von Andreas Hertel" "Manchmal kommen diese besonderen Alben daher: Unscheinbar, elegant und mit viel Understatement. Und kaum hat man sie aufgelegt, entfaltet sich eine ganz eigenartige Magie, ein tolles Gefühl voller Wärme und Wohlbefinden. So ist es auch bei “Only Trust Your Heart”, der neuesten Veröffentlichung des Jazzpianisten Andreas Hertel. Darauf zu finden: Nur Balladen..."

Online-Rezension auf www.wegotmusic.de

 

"Andreas Hertel ist im Grund seines Herzens schon immer ein Romantiker gewesen... Deutlicher noch ist dies bei den Piano-Balladen seiner neuen Solo-CD "Only Trust Your Heart" zu spüren, die den bezeichnenden Titel zu Recht trägt... "Es kam mir nicht auf Neuerungen an, sondern darauf, einfach schöne Musik zu machen, die Ruhe ausstrahlt", sagt Andreas Hertel... Insofern sollte der Zuhörer die intime und beseelte Musik sprechen lassen..."

Jazz Podium 4/15

 

"Harmonische Dichte"

"Piano solo – Der Balladenerzähler Andreas Hertel zu Gast im West Side Theatre"

"Der Wiesbadener Musiker Andreas Hertel gastierte am Sonntag in der „Piano-Solo-Reihe“ des Darmstädter West Side Theatre. Mit Besinnung auf das Wesentliche spielte er Standards und Jazz-Balladen – zugleich die Präsentation seiner neuen CD...." mehr

www.echo-online.de (Darmstädter Echo) 17.02.2015

 

"Ruhiger Fluss der Schlichtheit"

"...Wer freilich unvoreingenommen und mit geschärften Ohren dem ruhigen Fluss des Reigens aus Hertel-Kompositionen und Klassikern von Gershwin oder Strayhorn folgt, wird Seltenes entdecken: Schlichtheit, Entschleunigung, Konzentration auf das Wesentliche. Fernab virtuoser Nabelschau ziehen die Seele und Wärme des mit Understatement punktenden Blue-note-Romantikers sanft in ihren Bann.

Saarbrücker Zeitung 04.05.2015

 

„Traumhaft schön war das Klavierkonzert des bekannten Wiesbadener Jazzpianisten Andreas Hertel in der Kapelle der Rheinhessen-Fachklinik... herrliche, bezaubernde und verzaubernde Klänge, die den Menschen aus dem Alltag entführen und zum Träumen einladen...“
Allgemeine Zeitung/Rhein-Main-Presse 13.10.15 (Konzert-Rezension)


 

Fanpost

 

"Hallo Andreas, deine neue CD ist super gelungen !! Echt klasse."

 

"gestern traf Deine neue CD ein, worüber ich mich sehr gefreut habe!  Sie gefällt mir sehr gut – sowohl die Aufmachung als auch der Inhalt!!!!!! Das hast Du super “hinbekommen”.... Im März werde ich dann eine CD bei Zweitausendeins kaufen...."

 

"Gratuliere, Andreas- deine neue Soloklavier-CD (heute erhalten) ist Dir wirklich gelungen."

 

"Großartige Musik, wunderschön gespielt, schön ausgewählt! Glückwunsch!"

 

"Ich finde deine Musik sehr schön. Mit Tiefgang, angenehm zu hören, nicht seicht. Herzliche Glückwünsche!"

Die aktuelle CD der Groove Jazz Fanatics: "Rhythm of my Soul"

- auch als mp3-Download verfügbar!

z.B. auf amazon / auf musicload  /  auf iTunes

CD Rhythm of my Soul, Groove Jazz Fanatics

GROOVE JAZZ FANATICS

"Rhythm of my Soul"

 

1 Time, Gentlemen, Please!

2 Hope and Joy

3 Cool

4 Für F

5 Rhythm of My Soul

6 Gewiss

7 It's Up To You!

8 Gospel

9 Kurz und schmerzlos

10 In the Shade

11 Trust in Me

 

all compositions: Andreas Hertel / GEMA

 

Andreas Hertel - Piano, E-Piano

Joey Becker - E-Bass

Johann Tiefenthaler - Drums

 

11 groovig-jazzig-soulige Kompositionen von Andreas Hertel.
Musik, die ansteckende Lebensfreude, relaxten Wohlklang und musikalische Raffinesse auf hohem künstlerischem Niveau verbindet.
Eine CD, die klingt wie ein Soul-Jazz-Klassiker!

 

(P) 2013. NIL Records 0052013

Reinhören auf > soundcloud.com

 

zu beziehen als CD:

direkt über diese Webseite für 12,- + 2,- Versand

oder über amazon

 

"Die Musik präsentiert sich stets relaxed und groovig..."

Mainzer Allgemeine Zeitung 

 

"... ein Trio-Spiel aus einem Guss... "   

www.jazzpages.com

 

"Das Album ist der beste Beweis dafür, wie facettenreich der Jazz heute betrachtet werden kann und sollte... auch und gerade all denjenigen zu empfehlen, denen der Zugang bisher gefehlt hat."

Internet-Blog blog.rusty-pictures.de

 
"Bereits bei den ersten Takten der CD ist der typische, swingende Latin-Bop-Stil Hertels zu erkennen, die Kompositions- und Musizierweise eines Mannes, der zwar der Tradition des Mainstreams verbunden bleibt, aber seinen eigenen Stil entwickelt hat. Der Pianist will nicht experimentieren, sondern im besten Sinn unterhalten. Sein Lounge-Bar-Jazz bewegt sich stets auf einem künstlerisch hohen Niveau, ist entspannend, eingängig und geht ins Ohr."

Jazzpodium 12/2013

www.jazzpages.com

CD My Kind of Beauty, Andreas Hertel Quintett

ANDREAS HERTEL QUINTETT
„My Kind of Beauty“

 

Heiko Hubmann-tp/flh,

Steffen Weber-ts/ss,

Andreas Hertel-p,

Florian Werther-b,

Axel Pape-dr

 

Titel:

Stop and Go – Wellen – Snow Day – Hallo, Kind! – Wish I Could Tell – Smooth Boperator – Koans – How Can I Kiss You? – Autumn Love – Das innere Licht – It’s Up To You!

 

all compositions: Andreas Hertel

 

Ansprechende Eigenkompositionen im modernen Mainstream-Jazz. Musik mit Atmosphäre und Niveau - von Straight ahead-Swing über gefühlvolle Balladen bis zu hitverdächtigen groovigen und bluesigen Themen.

 

Klangbeispiele unter www.myspace.com/andreashertel

 

Erschienen im Oktober 2008 bei Klangraum-Records Mainz KRR 036
Aufgenommen und gemischt im Oktober 2007 / Januar 2008 in München bei www.realisticsound.de

 

Erhältlich im Handel oder direkt über diese Webseite für 15,- + 2,-Versand oder
bei amazon, auch als Download

 

"...eine der besten Jazzeinspielungen 2008..."
Thomas Wunsch, www.wiesbaden.eins.de

 

"So klingt moderner und zugleich zeitloser Jazz mit Aussagekraft und Tiefgang."
Jazz Podium

 

"...einfallsreiche Kompositionen... anspruchsvolle Improvisationen zu originellen Stücken... Die begeisterte Resonanz des Publikums spricht für sich.“
Wiesbadener Tagblatt

 

"Andreas Hertels Besetzungsliste kann sich mehr als sehen lassen."
Heilbronner Stimme

 

"Jazz-Handwerk höchster Güte..."
Mainspitze Rüsselsheim

 

"Ein zeitloser Klassiker... Das Album ist vielseitig und deswegen interessant..."
Wiesbadener Tagblatt

 

"Jazz mit Verve und Leidenschaft"
Wiesbadener Kurier

Composer's Voice

wabi sabi


Erschienen im Mai 2003 bei DROPS-RECORDS (Nabel), Aachen; im Vertrieb von jazz-network.com. Aufgenommen und abgemischt im April/Juli 2002 im Tonstudio Vagnsson, Hamburg-Schenefeld.


Titel:

INTRO / WABI-SABI - DER KLANG DEINER TRÄUME - WRITIS - BASSTA - RÄUME - TRAUMGESTALTEN - STILL - PERSONA - LIEBESLIED FÜR S. - SPRING SONG – OUTRO

(60:01)

 

all compositions: Andreas Hertel / GEMA

Modern Mainstream Jazz

 

Alexander Beierbach - Tenor-/Sopran-Saxophon, Andreas Hertel - Piano, Uli Holz - Bass, Jörg Fischer - Drums

 

Genre: JAZZ

Jahr: 2003

Label: Nabel/Drops   (LC9766)

 

"Ereignisreich und eindringlich..."  Saarbrücker Zeitung

"Composer’s Voice beweist mit 'Wabi-Sabi' einmal mehr, dass es im Rahmen der Tradition einen originären schöpferischen und eigenständigen Ausdruck entwickelt hat."  Jazzpodium

 

Bestellen auf amazon

  

composer’s voice

 

Erschienen im August 2000, Eigenproduktion. Aufgenommen im Januar 2000 in der Villa Clementine Wiesbaden.

 

Titel:

STROM - KOANS - THE ONLY BEING - THE LIGHT - I’LL NEVER FALL IN LOVE AGAIN - LEER - MAYBE WE’LL MEET ON ANOTHER STAR - WEIT - FLYING IN MY DREAM - NÄCHTLICHE GEDANKEN(61:45)

 

all compositions: Andreas Hertel / GEMA

 

Modern Mainstream Jazz

 

Alexander Beierbach - Tenor-/Sopran-Saxophon, Andreas Hertel - Piano, Uli Holz - Bass, Jörg Fischer - Drums

 

Genre: JAZZ

Jahr: 2000