Biographie kurz

Andreas Hertel

Andreas Hertel

 

Jazzpianist, Komponist und Klavierlehrer aus Wiesbaden.

Studierte Jazzpiano an der Musikhochschule Mainz, seit den 90er Jahren als Musiker aktiv.

 

6 CD-Produktionen mit eigenen Bands, überwiegend mit Eigenkompositionen, deutschlandweite Konzerte in Clubs und auf Festivals, beste Kritiken in Fachpresse und Medien.

 

Die aktuelle CD „Keepin’ The Spirit“ des Andreas Hertel Trio feat. Tony Lakatos + Dusko Goykovich wurde 2016 nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik (Endauswahl).

2009 ausgewählt als Mitautor für das neue deutsche Jazz-Realbook „German Book“ (3 Stücke).

Veröffentlichung von 2 Lehrbüchern beim Wiener Verlag Doblinger („Let’s Play Jazz“, „Easy Going“)

 

Hertel spielt auch mit den Bands „Andreas Hertel Quintett“ (CD „My Kind of Beauty“), "Tea for Three" (Swing-Jazz) und "Groove Jazz Fanatics" (Soul-Jazz), sowie Solo-Piano (Balladen-CD „Only Trust Your Heart“).

 

Spielte mit u.a. Dusko Goykovich, Tony Lakatos, Lindy Huppertsberg, Jens Biehl, Steffen Weber, Axel Schlosser, Heiko Hubmann, Florian Werther, Axel Pape, Thomas Bachmann, Daniel Guggenheim, Martin Standke, Ralf Cetto, Martin S. Schmitt, Joey Becker, Alexander Beierbach, Frank Spaniol, Simon Zimbardo, Dirik Schilgen, Olaf Schönborn, Martin Lejeune etc.